weinflasche
weintrauben

Furmint

Ried Rieglband
Jahrgang: 2020
- histaminfree - vegan - handpicked

Feine Frucht nach Williamsbirnen, reintönig und zupackend; sehr ausgeglichen und auch fest verwoben, angenehm gerundet, feine Honignote, saftig und von der frischen Säurestruktur bestens ergänzt.

Der ungarische König Béla IV ließ im 13. Jhd. italienische Einwanderer in sein Königreich. Diese brachten aus ihrer Heimat den Furmint mit ins Land. Da Rust in früheren Zeiten ein Teil Westungarns war, ist diese Rebsorte heute noch auf Ruster Boden ausgepflanzt. 1681 haben sich die Ruster Bürger das Freistadtrecht mit 500 Eimern ( 30.000l ) Ruster Ausbruch aus der Furmintrebe und 60.000  Goldgulden erkauft. Vor dem Reblausbefall war der Furmint sogar die meist ausgepflanzte Weißweinsorte in der Region. Heute ist diese Rebsorte fast zur Gänze nur noch in der Freistadt Rust ausgepflanzt. Diese Rebsorte ist historisch mit dem Ort fest verbunden und stellt eine absolute Rarität dar.

Empfehlungen:
Beste Trinktemperatur: 7° -9°C 
Glasempfehlung: Chardonnayglas
Speiseempfehlungen: Gemüsegerichte, Fenchel, Artischocken, Gebackenes, Flussfische
Optimale Trinkreife: 2021 bis 2029

Auszeichnungen:

FALSTAFF        90 Punkte

Technische Daten:

Weingartenspezifika

Rieglband st eine umgangssprachliche Bezeichnung, die als Riedenname übernommen wurde. Es ist ein Osthang mit sanftem Anstieg von ca. 130 m auf eine Erhöhung von ca. 175 m. Die Reben sind Richung See geneigt. Der Rieglband besteht im Grund aus Braunerde, einem silikatisch-kristalinem Gestein (vorwiegend Quarz und Schiefer). Die Bodenart ist lehmiger Sand. Es ist eine Charakterlage, im wesentlichem ohne Kalkanteil, die in der nördlichen, unteren Hangebene von einer schmalen, mäßig-starken Kalkzunge und Kolluvium (Schwemmböden mit Lockersedimenten) durchzogen ist. Für Ruster Verhältnisse gibt es ein steiles Mittelstück, welches sehr karg und steinreich im Sinn des Wortes ist, was der darauf wachsenden Trauben-und Weinqualität keinesfalls schadet.  Hier ist Erosionsgefahr.

Ernte Anfang Oktober 2020. Handselektion aus der Riede Rieglband. Hier handelt es sich um ca. 40 Jahre alte Furmintreben
Verarbeitung Rebeln, sanfte Pressung, gekühlte Vergärung im Stahltank bei ca. 18°C über 4 Wochen lang, bis zur Füllung auf der Feinhefe.
Abfüllung November 2020
Alkohol 12,5 % vol.alc
Säure 5,7 g/l
Restzucker trocken
Formate 0,75 l
Verschluss Drehverschluss
Allergene Sulfite